Agglutination

Wortbildung durch unmittelbare Aneinanderreihung einzelner Konstituenten, wobei jeder Konstituent eine einzige Bedeutung hat. Das unterscheidet die agglutinierenden Sprachen von den flektierenden, bei denen jedes Affix auch mehrere Bedeutungen haben kann, z. B. Geschlecht, Kasus, Zahl.